Gleich, ob es sich um eine ganzheitliche Restrukturierung, eine strategische Neuausrichtung oder um Krisenmanagement handelt. Es gibt kaum eine anspruchsvollere Führungsaufgabe. Dabei gilt: Je höher der Zeit- und Handlungsdruck, desto höher die Anforderungen an die Personen und Führungskräfte, die damit beauftragt sind.

Um Klienten in (zeit-) kritischen Situationen angemessen und aktiv unterstützen zu können, bietet BGP die Bereitstellung eines so genannten „Chief Restructuring Officers“ (CRO) an. Dieser von BGP abgestellte Interim-Manager wird zu einem Mitglied der Geschäftsleitung. Er ist ausgestattet mit allen Vollmachten, die für eine rasche und konsequente Umsetzung der Neuausrichtung notwendig sind. Für den Klienten hat dies den Vorteil, dass die übrigen Geschäftsführer / Vorstandsmitglieder und Führungskräfte sich weiterhin auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren können.

Aufgrund seiner Führungs- und Umsetzungskompetenz und seiner ausgeprägten kommunikativen und sozialen Fähigkeiten ist der CRO der wesentliche Treiber für die im Unternehmen notwendigen Veränderungen. Seine Durchschlagskraft entfaltet der CRO am besten, wenn er seine Geschäftsleitungstätigkeit mindestens 18 Monate ausübt.


Drucken Sitemap Suche Impressum Englisch